Katastrophenalarm in Oberbayern: Bad Staffelsteiner THWler helfen

Veröffentlicht am Donnerstag, 06. Juni 2013 19:16

Sicherungsmaßnahmen: Bad Staffelsteiner THWler im EinsatzDie Alarmierung des THW Bad Staffelstein erfolgte am Montagmorgen, den 03.06.2013 gegen 04:30 Uhr: Im Rahmen des Katastrophenalarmes im Landkreis Pfaffenhofen hatte der örtliche Ortsverband um Unterstützung bei der Hochwasserbekämpfung gebeten.

Mehrere fränkische Ortsverbände waren zum Füllen und Verlegen von Sandsäcken in dem oberbayerischen Landkreis im Einsatz.

Nach ihrer Ankunft wurden die neun Bad Staffelsteiner THWler zur Unterstützung der örtlichen Einsatzkräfte in die Gemeinde Reichertshofen verlegt.

In Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Reichertshofen halfen sie zunächst bei der Sicherung eines Wohngebietes mit Hilfe von Sandsäcken. Später verteidigten sie zusammen mit Kräften der Feuerwehr ein Umspannwerk in Reichertshofen gegen die drohende Überflutung.

Die bundesweit einheitliche Organisation des Technischen Hilfswerks macht diesen überregionalen Einsatz von Helferinnen und Helfern möglich. Falls erforderlich, können Einheiten des THW aus dem gesamten Bundesgebiet in kritischen Katastrophenregionen eingesetzt werden.

Bilder: Nadine Reich und Frank Neumann für THW Bad Staffelstein

 Land unter: In Reichertshofen reichten die Wassermassen bereits dicht an ein Umspannwerk heran  Sandsackverbau: Bei der Hochwasserbekämpfung ist Teamwork das Wichtigste
Copyright © 2017 Technisches Hilfswerk - Ortsverband Bad Staffelstein. Alle Rechte vorbehalten.