2. Bergungsgruppe

2. BergungsgruppeDie Bergungsgruppe 2 (B2) unterstützt die erste und vor allem die Fachgruppe mit zusätzlichen Helfer und ergänzendem und teilweise alternativem Material.

Die Aufgaben der 2. Bergungsgruppe sind dabei denen der Bergungsgruppe 1 sehr ähnlich:

Auch die Bergungsgruppe 2 baut im Bedarfsfall behelfsmäßige Übergänge und Stege. Sie erkundet Schadenstelle und sichert sie ab. Die Rettung von Personen aus Höhen, Tiefen, Trümmern, Wassergefahren und Fahrzeugen sowie Allgemein die Rettung von Personen, Tieren und Sachwerten fällt selbstverständlich ebenfalls in ihren Aufgabenbereich.

 

Fahrzeug

Fahrzeug der 2. Bergungsgruppe: GKW IIDas Einsatzfahrzeug der B2 ist der Gerätekraftwagen II (GKW II). Er dient der Beförderung der Einsatzmannschaft und zum Transport der Ausstattung. Im Einsatz kann der GKW II auch als Befehls- und Meldestelle des Gruppenführers genutzt werden.

Technische Daten

Funkrufname HEROS Bad Staffelstein 24/53
Hersteller und Typ Mercedes 917 AF
Spitzname "Zweier" / "Maschin"
Leistung 129 kW (176 PS)
Hubraum 5958 ccm
Getriebe 6-Gang Schaltgetriebe
Höchstgeschwindigkeit 97 km/h
Leergewicht 6,99 t
zul. Gesamtgewicht 9,50 t
Länge / Breite / Höhe 6,85 m / 2,50 m / 2,75 m
Sitzplätze 1+8
Funk 1 x 4m-Band (analog)
1 x MRT (digital)
Anhängelast 11,5 t
Sonderausstattung zuschaltbarer Allradantrieb
Standheizung

 

Ausstattung

Die Ausstattung der 2. Bergungsgruppe ist überwiegend fest auf dem GKW verladen. Bei Bedarf wird die Beladung der aktuellen Anforderungen entsprechend angepasst. Zur Ausstattung gehören:

 

Personal

Stärke laut StAN: 0/2/7/9

Gruppenführer: Florian ReichDienststellungskennzeichen: Gruppenführer

Wie der Name vermuten lässt, führt der Gruppenführer die Gruppe. Im Einsatz richtet er eine Befehls- und Meldestelle ein und hält den Kontakt zur übergeordneten Führungsebene, in der Regel dem Zugführer. Der Gruppenführer ist verantwortlich für die Einsatzbereitschaft seiner Gruppe und zuständig für die fachliche Ausbildung seiner Helfer.

 

Truppführer: Maximilian SchubertDienststellungskennzeichen: Truppführer

Der Truppführer führt im Einsatz die Helfer seines Trupps. Um die notwendigen Entscheidungen treffen zu können, ist er deshalb in der Einsatzstelle vorne bei seinen Helfern dabei. Der Truppführer vertritt den Gruppenführer in dessen Abwesenheit und unterstützt ihn insbesondere bei der Fachausbildung der Helfer. Der Truppführer sollte außerdem die Sonderfunktion Atemschutzgeräteträger ausführen.

 

Die erforderlichen Zusatzfunktionen entsprechen denen der 1. Bergungsgruppe.

Copyright © 2017 Technisches Hilfswerk - Ortsverband Bad Staffelstein. Alle Rechte vorbehalten.