Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Fischrettung, Tunnelübung und Jugendarbeit: Jahresabschluss des THW Bad Staffelstein

b_350_350_16777215_00_images_aktuell_nachrichten_2017_20171216_JAB_01.JPGAm 16. Dezember feierten die Helferinnen, Helfer und Jugendlichen des THW Bad Staffelstein im Bad Staffelsteiner Siedlerheim zusammen mit geladenen Ehrengästen den Jahresabschluss 2017. Ortsbeauftragter Manfred Pelkner ließ dabei ein ereignisreiches Jahr für den Ortsverband Reveue passieren.

Über 15.000 ehrenamtliche Stunden leisteten die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes in diesem Jahr. Dabei rückten sie bisher 22-mal zu Einsätzen und Hilfeleistungen aus. Wie schon im Vorjahr forderten dabei unter anderem die Baggerseen in Ebensfeld und Bad Staffelstein die Einsatzkräfte des Ortsverbandes über mehrere Tage hinweg. Um ein massives Fischsterben zu verhindern, pumpten sie ab dem 29. August sechs Tage lang rund um die Uhr Frischwasser aus dem Main in den Ebensfelder Angel- und Badesee, nachdem sich dort zuvor die Sauerstoffwerte dramatisch verschlechtert hatten. Kaum war dieser Einsatz beendet, spielte sich am Bad Staffelsteiner Westsee ein ähnliches Szenario ab. Auch dort pumpten die THWler vier Tage lang Mainwasser in den See und konnten so ein Fischsterben abwenden.

Hans-Josef Stich, 2. Bürgermeister der Stadt Bad Staffelstein und der zweite Bürgermeister des Marktes Ebensfeld, Hauke Petersen, bedankten sich in ihren Grußworten für den großen ehrenamtlichen Einsatz. Stich lobte außerdem die Beteiligung des Ortsverbandes bei vielen Veranstaltungen in und um die Badstadt herum: "Trotz der vielen Einsätze engagiert ihr euch beim Altstadtfest, beim Silvesterlauf und bei den Liedern auf Banz".

Achim Liesaus, Sachgebietsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung des Landratsamtes Lichtenfels, dankte den THWlern unter anderem für ihre Beteiligung bei den Vorbereitungen und der Durchführung der großen Katastrophenschutzübung im ICE-Tunnel Eierberge in diesem Jahr. Die zweite Bürgermeisterin der Stadt Lichtenfels, Sabine Rießner, zeigte sich erfreut über die im Ortsverband geleistete Jugendarbeit.

Nicht ohne Stolz berichte Manfred Pelkner vom dritten Platz, den die Mannschaft der THW-Jugend Bad Staffelstein beim Bezirksjugendwettkampf in Kronach belegen konnte. Eine weitere gemischte Mannschaft mit Jugendlichen der Ortsjugend Coburg erreichte dabei den fünften Platz. 17 Junghelfer und seit diesem Jahr auch eine Junghelferin umfasst die Jugendgruppe des Ortsverbandes Bad Staffelstein, die von Jugendbetreuerin Nadine Reich geleitet wird. Im Herbst legten vier der Nachwuchs-THWler das Leistungsabzeichen in Bronze und drei in Silber ab. Mit Peter Weiß und Michael Dusold absolvierten die ersten zwei Bad Staffelsteiner Jugendlichen die sogenannte Kombiprüfung, bei der sie das Leistungsabzeichen der THW-Jugend in Gold zusammen mit der Grundausbildung des Technischen Hilfswerks erwarben.

"Dank der hervorragenden Arbeit, die in der Jugend geleistet wird, können wir regelmäßig gut ausgebildete Helfer in den aktiven Dienst übernehmen.", wies Manfred Pelkner auf die Wichtigkeit einer gut funktionierenden Jugendarbeit hin. "Die Jugend ist die Zukunft unseres Ortsverbandes." Um dies zu unterstreichen wurde Daniel Schell eine besondere Ehre zuteil: Für sein großes Engagement in der Betreuung und Ausbildung der THW-Jugend neben seiner eigentlichen Funktion als Zugtruppführer im Ortsverband wurde ihm die Ehrennadel der THW-Jugend Bayern e.V. in Bronze verliehen. Im Auftrag der Landesjugendleitung überreichte Udo Wende, Bezirksjugendleiter der THW-Jugend Oberfranken, die Auszeichnung.

Eine weitere Auszeichnung wurde dem ehemaligen Ortsbeauftragten Walter Hoffmann zuteil: Für beeindruckende 60 Jahre Zugehörigkeit zum Technischen Hilfswerk wurde ihm von Christian Schwarz, THW-Geschäftsstelle Bamberg, und Manfred Pelkner eine Urkunde sowie ein Dienstzeitabzeichen überreicht.

Geehrte und Ehrengäste (von links): Manfred Pelkner, Ortsbeauftragter, Walter Hoffmann, Christian Schwarz, THW-Geschäftsstelle Bamberg, Daniel Schell, Ronny Beck, Polizeistation Bad Staffelstein, Michael Dusold, Achim Liesaus, Landratsamt Lichtenfels, Peter Weiß, Michael Jeschor, ILS Coburg, Hauke Petersen, 2. Bürgermeister Markt Ebensfeld, Hans-Josef Stich, 2. Bürgermeister Stadt Bad Staffelstein, Sabine Rießner, 2. Bürgermeisterin Stadt Lichtenfels, Udo Wende, THW-Bezirksjugend Oberfranken

Bild: Nadine Reich für THW Bad Staffelstein

Copyright © 2018 Technisches Hilfswerk - Ortsverband Bad Staffelstein. Alle Rechte vorbehalten.